Zurueck: alle Kategorien anzeigen Kategorie Cad. Siehe auch: L I N K - EinträgeCad

Cad-Tipps-DE

Inhalt dieser Kategorie:
CAD-Programme, wie ZB Autocad, Catia, .... Begriffe: Vektor-Grafik

Suchen auf dieser Seite: Auch mehrere Woerter moeglich, Leerzeichen getrennt. JavaScript muss aktiviert sein.
nächste Kategorie vorige Kategorie

T I P P - Einträge Cad _CAD Definition: steht für 'Computer Aided Design', was soviel heißt wie computergestützte Konstruktion
Quelle: Claude's Tipps, letzte Aenderung am 12.07.2005
Software-Art: siehe Beschreibungstext
[Original-Text = deutsch] [englische Übersetzung vorhanden EN] [französische Übersetzung vorhanden FR]
Systemnummer für Rückfragen: _CAD005741
|Tipp per eMail weiterleiten

T I P P - Einträge Cad _Definition Vektorgrafik: Eine Vektorgrafik beschreibt ein Bild durch mathematische Funktionen in einem 2- oder 3-dimensionalen Koordinatensystem. Vektoren definieren Linien, Kurven oder Flächen, anders als eine Rastergrafik, die Bildpunkte speichert.
Um beispielsweise das Bild eines Kreises zu speichern, benötigt eine Vektorgrafik vier Werte: die Lage des Kreismittelpunkts, den Kreisdurchmesser, die Farbe der Kreislinie und ihre Strichstärke. Vektorgrafiken können im Gegensatz zu Rastergrafiken ohne Qualitätsverlust stufenlos skaliert und verzerrt werden. Außerdem bleiben bei Vektorgrafiken die Eigenschaften einzelner Linien, Kurven oder Flächen erhalten und können auch nachträglich noch verändert werden.
Vektorgrafiken sind ungeeignet für die Darstellung von komplizierten Bildern wie Fotos, da diese sich kaum mathematisch modellieren lassen. Im Extremfall müsste jeder Bildpunkt durch eine Fläche wie etwa ein Quadrat modelliert werden, wodurch der Nutzen der Vektorgrafik verloren ginge.
Programme, die auf Vektorgrafiken aufsetzen, sind zum Beispiel:
* CAD-Programme wie AutoCAD, CATIA und ProEngineer. Das 2D-CAD-Programm QCad steht kommerziellen Produkten wenig nach.
* Illustrationsprogramme wie zum Beispiel Freehand, Adobe Illustrator, CorelDraw oder Xara Xtreme. Unter KDE gibt es Kontour und Karbon 14. Weiterhin gibt es die Open Source-Programme Sodipodi und Inkscape zum Erstellen von Vektorgrafiken unter Linux und Windows (Inkscape auch für Mac OS X). In der LaTeX-Community ist das Programm Xfig (unter Linux und Mac OS X) sehr weit verbreitet.
* 3D-Computergrafik-Programme. Auf der Open Source-Seite gibt es im dreidimensionalen Bereich POV-Ray, VRML und auch Blender und Wings3D (Modeller).
Quelle: Wikipedia.
Quelle: Internet, letzte Aenderung am 06.01.2006
Programm oder Website-Sprache: deutsch
[Original-Text = deutsch] [englische Übersetzung vorhanden EN] [französische Übersetzung vorhanden FR]
Systemnummer für Rückfragen: _Defi06035
|Tipp per eMail weiterleiten

T I P P - Einträge Cad Euclid ist eine CAD-Software, die seit 1970 entwickelt wurde. Ursprünglich geschrieben von Jean Marc Brun und Michel Théron am Laboratoire d ' Informatique Pour la Mécanique et Les Sciences de l'Ingénieur (LIMSI) für die Modellierung der Flüssigkeitsströmung, sie gründete ihre eigene Firma, Datavision 1979 und dann eine Mehrheitsbeteiligung an der französischen Firma Matra Datavision 1980 verkauft.
Matra entwickelte Euklid QUANTUM, eine neue Generation im Jahr 1996 auf den Zertifizierungsstellen. CADE (Computer Aided Software für Computer Aided Design und Engineering) Plattform. Als 1998 die Matra Datavision in Software-Service-Provider spezialisiert, erwarb Dassault Systèmes QUANTUM-Produkte: Euklid Styler und Euklid Maschinist.
1999 veröffentlichte Matra Datavision CAS. CADE in open-Source im Internet als Open CASCADE, später umbenannt in Open CASCADE-Technologie.
BRL-CAD CAD-Software importiert und exportiert in die EUCLID-Datei Format.
Quelle: Wikipedia ., letzte Aenderung am 21.06.2015
Programm oder Website-Sprache: deutsch
Software-Art: siehe Beschreibungstext
[Original-Text = englisch EN] [französische Übersetzung vorhanden FR]
Systemnummer für Rückfragen: Eucli08875
|Tipp per eMail weiterleiten

T I P P - Einträge Cad UNISURF war ein bahnbrechendes Oberfläche CAD/CAM-System, für Auto-Karosserie-Design und Werkzeugen. Es wurde 1968 von dem französischen Ingenieur Pierre Bézier bei Renault entwickelt und voller Einsatz bei der Firma 1975 eingegeben. 1999 arbeiteten rund 1.500 Mitarbeiter von Renault mit UNISURF für Auto-Design und Herstellung.
Quelle: Wikipedia ., letzte Aenderung am 21.06.2015
Programm oder Website-Sprache: deutsch
[Original-Text = englisch EN] [französische Übersetzung vorhanden FR]
Systemnummer für Rückfragen: UNISU08874
|Tipp per eMail weiterleiten

nächste Kategorie vorige Kategorie

Verwandte Einträge in andere Kategorien:
Dateiendung: .IGS

Home Claude's PC-Tipps Claude's PC-Tipps (Haupt-Seite) neu laden ... falls diese Seite allein gestartet wurde.